Main Topics News
 

geboren - gestorben »

Rede zur Finissage 08.01.2000, im Lichtkuppelsaal der esg um 19:00.

Sind Sie sich eigentlich sicher, daß das was war auch tatsächlich vorbei ist?

Wieviele waren es? Welche Substanz ist das? Ist es grösser oder ist es ein Halbes? Sind sie bewaffnet? Auf welchem Bahnsteig stehen sie? Kennen sie ein Rotes? Liegen sie oder sitzt es? Haben sie getötet oder wurden sie getötet? Was bedeutet das?

Sie befinden sich in der neunten von dreizehn Ausstellungssituationen des Zyklus zwischen den Jahrtausenden. Zykuls heißt: ein abgeschlossenes Ganzes; inhaltlich zusammengehörende Dinge,Werke. Zyklos: Kreis, Kreislauf. Das heißt auch diese Ausstellung steht in einer bestimmten Wechselwirkung mit den anderen zwölf Situationen.

Das ist zu sehen, wenn sie sich darauf einlassen und sich erinnern an das was schon gewesen ist. Feststellbar, nachprüfbar werden diese Zusammenhänge aber durch die visuellen und akustischen Dokumentationen, z.B. auch durch diese Drehscheibe, die wir vor ein paar Jahren entwickelt haben und auf der alle Themen des Zyklus verzeichnet sind.

Neugierig, ehrfürchtig staunend trete ich als geborener hinaus in die Welt und werde mitgerissen von dem was ist in den Strudel des Geschehens. Ausgeliefert - hilflos? Möglichkeiten - Entscheidungen. Opfer - Täter einen Augenblick

und dann...



∗ ∗ ∗



54K


34K


55K


42K


44K

Gertrude Lang
Galerie Smend: Mainzer Str. 37.



385 K

Jo Karl
esg fh: Mainzer Str 47, Galerie Smend: Mainzer Str. 37.



30K


39K


39K


49K


54K

Peter Stühlen
esg fh: Mainzer Str 47.



44K


38K


51K


42K


40K

Finissage 8.1.2000
Beteiligte: Thomas Behrendt, Jean Philippe Demougeot, Anna Fischer,Hans Gressler,
Peter Klowsky, Ute Kossmann, Rüdiger Krey, Peter Michels, Hans Scholz, Peter Stühlen, Dettlef Weigand, Antje von Wrochem, Markus von Wrochem, Christl-R. Wüstenbecker.

Galerie Smend, Eierplätzchen, esg fh.


Last Updated: 3-04-2000 © 1996 - 2000